Hermann Billung Celle e.V.

...Teamwork is the mystery of Rowing & Sailing...

Stock footage provided by Videvo, downloaded from videvo.net

LOGO

Our Story

Der Hermann Billung hat viele Gesichter...!

Wir bieten neben Segeln auf dem HĂŒttensee auch sportliche Highlights in unserer Rudersparte an. Kein Verein ist so vielseitig und macht den Wassersport fĂŒr jeden einzelnen unvergesslich und unverzichtbar ♄.

Segeln fĂŒr Groß & Klein

Rudern fĂŒr Groß & Klein

Betriebssport

Das Beste ist der SPASS

feature image

Vereinstermine 📅 !

...fĂŒr Dich die nĂ€chsten drei anstehenden Termine...

Unsere regelmĂ€ĂŸigen Termine

...alles um Segeln und Rudern...

WochentagTrainingsstartAnsprechpartner
Montag --

Burkhard

Dienstag --

Burkhard

Mittwoch --

Burkhard

Donnerstag --

Burkhard

Freitag --

Burkhard

Samstag --

Burkhard

Sonntag -- --
Letzte Änderung 11.Oktober 2022

Unser Vereinsleben in Wort und Bild fĂŒr dich đŸ™‹đŸŒâ€â™€ïž đŸ§”đŸ»â€â™€ïž đŸ™‹đŸœâ€â™‚ïžïž



  • 2415edab-ca61-460f-beeb-fa5e8fd40655_Lgw-4 Würzburg-73.jpg

    50 Jahre danach

    Im August 2022 hatten fĂŒnf Ehemalige ein JubilĂ€um zu feiern. Bis auf Michael trafen wir uns im Sommer 2022 im Bootshaus des Hermann Billung (damals Ruderriege Hermann Billung Celle) bei Kaffee und Kuchen und stöberten zunĂ€chst in alten Bildern, Filmen (!) und Zeitungsartikeln aus der damaligen Zeit. Anschließend gingen wir zusammen essen um abschließend im Bootshaus noch stundenlang ĂŒber die alten Zeiten zu reden. Dabei hatten wir bemerkenswerterweise einen Pokal entdeckt, der an unseren gemeinsamen Beginn im Rudersport erinnert: Sieger auf der Celler Regatta im „Kinderachter“ 1968. Das war eine echt nette Erinnerung an die alten Zeiten. Vor 50 Jahren gewannen Eberhard Rehwinkel; Rolf-Dieter Mummenthey, Uwe Schmidt und Werner Seebaß mit Steuermann Michael Albert die Deutsche Jugendmeisterschaft 1972 in Essen im Lgw. Vierer m. Stm. (heute wird das U19-Meisterschaften genannt und die Rennen als JM 4- A LG bezeichnet) Trainiert und betreut wurde diese Mannschaft von Hans MĂŒller, der damals noch jeden (!) Trainingskilometer im Heck des Vierers saß. Nur zu den zahlreichen Rennen (insgesamt ca.20, in Oldenburg, Berlin, Bremen, MĂŒnster, Hamburg, Duisburg, Essen, Hannover, Hoya, Bremen und Celle) ĂŒbernahm der 12-jĂ€hrige Michael das Steuer und hat seine Sache immer bestens erledigt. Damals (in den 70er) waren nur reine Vereinsmannschaften zur Meisterschaft zu gelassen und zu diesem Zweck war Uwe vom CRV und Werner von RCEH zum Billung gewechselt und die Mannschaft begann bereits im Herbst ( heute völlig normal) des Vorjahres mit dem regelmĂ€ĂŸigen Training auf der Aller. Belohnt wurde das mit 14 Siegen in der Saison, dem o.g. Titel und der Teilnahme an der U23 Meisterschaft im 4- und im 4+, damals als „Eichkranzrennen“ bezeichnet. Im Folgejahr erreichten wir den 3. Platz bei den Meisterschaftsrennen zum Eichkranz im 4+. Nach der sportlichen Zeit in Celle, dem Abitur und Bundeswehrzeit sind wir naturgemĂ€ĂŸ getrennte Wege gegangen. Eberhard wurde Sportlehrer an der Hochschule in Köln, Uwe zog es nach Berlin ins Bankenwesen, Werner ließ sich zum Lehrer an der Uni Hannover ausbilden.  Ich ging ebenfalls an die Uni Hannover um Bauingenieurwesen zu studieren, was es dann ermöglichte, mit Werner noch eine Weile zusammen bei der Rugm. „Angaria“ Hannover zu rudern, einschließlich Alt-Herren-Rennen (heute Masters genannt) bis in die 80er Jahre. In Köln (beim Kölner RV von 1877) startete Eberhard eine erfolgreiche Karriere im Rudern, die Ihn mehrmals zu Weltmeisterschaften im 4- und 8+ fĂŒhrte. Als Trainer im Rudersport hat er in Köln und in ZĂŒrich bis vor kurzen ebenfalls eine erfolgreiche Zeit. Uwe konnte nach einem folgenschweren Sturz mit dem Rennrad seine aktive Laufbahn nicht weiter fortfĂŒhren und Hans hat es sicher auch genossen, nicht mehr jeden Abend einen Vierer steuern zu mĂŒssen bzw. die Wochenenden auf irgendeiner Regatta zu verbringen. Michael hat sich nach der gemeinsamen Zeit ein anderes Hobby gesucht, ist heute im Gesundheitsbereich tĂ€tig und lebt mit seiner Familie in der NĂ€he von Oldenburg. Die 50 Jahre sind natĂŒrlich nicht spurlos an uns vorrĂŒbergegangen und so manches Zipperlein hat sich eingestellt, was eine gemeinsame Ausfahrt in einem Ruderboot dieses Jahr leider ausschloss. Wir beschlossen, nicht weitere 50 Jahre bis zu einem nĂ€chsten Treffen vergehen zu lassen. Mit aktuellen Wohnsitzen in Köln, Otterndorf, Oldenburg, Hannover und Celle sollte das auch möglich werden, zumal wir nun fast alle auch das Rentner-Dasein genießen können. Dem Rudersport sind wir alle weiterhin verbunden. Uwe ist im CRV aktiv und rudert regelmĂ€ĂŸig im AH-Bereich, Eberhard tummelt sich als Ex-Trainer noch immer auf den großen Regatten rum (dies Jahr traf ich ihn bei den european championships in München), mit Werner treffe ich mich im Rahmen der hannoverschen Mannschaften jährlich zum Rudern und zwischendurch kümmere ich mich im Hannoverschen Regatta Verband um die Ausrichtung von Regatten auf dem Maschsee. gez. RD Mummenthey 

  • 6035bbcc-a87d-4385-a749-5f5ba9fa2863_IMG_9108.jpg

    Laser-Masters-Regatta 2023

    28. AusschreibungHĂŒttensee Masters Only Regattaam 10 + 11. Juni 2023 fĂŒr Laser-Seglerinnen und -Segler ab 35 JahreStartzeiten:10.06  : 13.00 Uhr Regattabesprechung 13.30 Uhr erster Start, weitere Startzeiten werden angesagt11.06  : 10.00 Uhr weitere Startzeiten werden angesagtInsgesamt werden 5 LĂ€ufe angestrebt. Die Wettfahrtleitung behĂ€lt sich vor, dieStartzeiten erforderlichenfalls zu Ă€ndern.Ausrichtender Hermann Billung Celle e.v. ( HBC )Verein:Meldestelle: Thomas Charlie Gödecke Kleine Teile 18           29308 Winsen / AllerTel.:  Handy : 0176 - 60475325  email: Thomas.Goedecke@volkswagen.de                         GoedeckeThomas@t-online.deMeldeschluß: 01.06. 2023 (Nachmeldung möglich)Hier geht es zur Anmeldung (Flyer)

  • 7c99bba6-9f00-4d12-889f-59c6a2a8c1ec_PXL_20220827_143738152.jpg

    Landesmeisterschaften 2022

    Kaum waren die Sommerferien zu ende, startete fĂŒr die Billunger Jugend die Herbstsaison. Den Auftakt machten hierbei die NiedersĂ€chsischen Meisterschaften fĂŒr die Junioren und Senioren am 27./28. August auf dem Maschsee in Hannover.Am Samstag wurden hierbei die Meisterschaften auf der 400m Sprintdistanz und am Sonntag auf 1000m ausgefahren. Im Gegensatz zu den normalen Regatten sind hier ausschließlich Vereinsmannschaften bei den Klein- und Mittelbooten (Einer und Zweier) und StĂŒtzpunktinterne Mannschaften bei den Großbooten zugelassen (Vierer und Achter).Bei letzterem konnten sich Johan van den Akker und Nils Zimmermann auch gleich mit einem Landesmeisterschaftstitel im Junioren B Doppelvierer mit Steuermann belohnen. Hier gewannen sie zusammen mit Leo Bartels und Moritz Wiebke vom CRV, sowie Steuerfrau Emelie Ricker auf der 400m Sprintdistanz. ZusĂ€tzlich gingen beide im StĂŒtzpunktachter und im Einer an den Start. Der Achter belegte am Samstag den 4. Platz, am Sonntag wurde er leider wegen Steuerproblemen disqualifiziert. Im Einer hingegen belegte Nils den 2. Und Johan den 5. Platz.Parallel zu den Landesmeisterschaften fand auch noch eine normale Regatta statt. Hierbei prĂ€sentierten sich die Kinderruder ebenfalls sehr gut. Emelie Ricker konnte im MĂ€dchen Einer 14 Jahre einen Sieg auf 400m erringen sowie Oskar Breuer und Leo Auhuber im Jungen Zweier 14 Jahre. Am Sonntag erreichten beide Boote den 2. Platz auf 1000m.Wir gratulieren zum Landesmeistertitel und allen anderen erfolgreichen Jugendruderern!

  • 698c958a-1b02-43a0-86e9-3fb4e1c5c8af_Junioren-B-Achter-1-2048x1152.jpeg

    Deutsche Meisterschaften U17-U19

    Nach zwei durch Corona ereignisĂ€rmeren Jahren fand dieses Jahr wieder eine richtige Rudersaison statt. Diese mĂŒndete vom 23. Bis 26. Juni im grĂ¶ĂŸten Event fĂŒr die Junioren und Juniorinnen, den deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17 und U19.Hier ist der Hermann Billung Celle e.V. mit zwei B-Junioren (U17) und einer A-Juniorin (U19) vertreten gewesen. Pauline Ricker ging hier im Juniorinnen Einer A an den Start und Johan van den Akker und Nils Zimmermann wollten sich im Junioren B Achter und Vierer mit Steuermann des Landesruderverbandes beweisen.Der Achter der B-Junioren startete direkt mit einer großen HĂŒrde. Denn ein Junge aus der Mannschaft hatte Corona bekommen und wenige Tage vor der Regatta musste ein Ersatzmann organisiert werden. ZusĂ€tzlich bekam Nils durch diesen Ausfall die Möglichkeit auch im Vierer mit Steuermann an den Start zu gehen, da der ausgefallene Ruderer gleich in zwei Bootsklassen gemeldet war.Leider konnte sich im Verlauf der Regatta die personell geschwĂ€chte Achter-Mannschaft nicht ganz durchsetzen, sodass dieser im Hoffnungslauf leider um einen Platz den Einzug ins Finale verpasste und auf Rang 7. beendete. Der Vier mit Steuermann von Nils hingegen erreichte das Finale. Hier entbrannte zwischen drei Booten ein Kampf um Bronze. Hier bleib der Vierer die ersten 1000m mit dabei, musste dann aber abreißen lassen und beendete das Rennen an 5. Position.Die beste Platzierung konnte hingegen Pauline Ricker im Juniorinnen Einer der Alterklasse A erreichen. Mit einem zweiten Platz im Vorlauf, qualifizierte sie sich direkt fĂŒr das Halbfinale und anschließend fĂŒr das Finale. Hier konnte Pauline auch ein gutes Rennen abliefern und erreichte den 4. Platz. Auch wenn sie damit Bronze knapp verfehlte sagte Sie zufrieden, dass sie 101% im Rennen fahren wollte und das auch getan hat.Wir gratulieren allen Sportlern und Sportlerinnen zum Saisonabschluss und wĂŒnschen eine erholsame Sommerzeit.Pauline Ricker im Juniorinnen A Finale, Bild: Jan LindemannNiedersĂ€chsischer Junioren Achter B mit Nils Zimmermann auf Platz 1 im Bug und Johan van den Akker auf Platz 7, Bild: Johannes MangoldNils Zimmermann (Bug) mit Celler Ruderverein und Ruderverband Ems-Jade-Weser im Junioren B Vierer mit Steuermann, Bild: Johannes Mangold

  • 5e7f4cb0-6ea8-47d9-a9a6-f260f4b79b9e_372C5446-D48E-4B16-B4D8-2939D36187C2_1_105_c.jpeg

    Otterndorf 2022 💹

    Selten prĂ€sentierte sich Otterndorf so rau und stĂŒrmisch wie am Wochenende vom 21. bis zum 22.6.2022. WĂ€hrend die Aktiven auf der Kurzstrecke von dem krĂ€ftigen Wind profitieren, mussten die Ruderer auf der Langstrecke mit stĂ€rksten Gegenwind zurecht komme. Die WindverhĂ€ltnisse machten auch das rangieren an den StartkĂ€hnen zu einer Odyssey und fĂŒhrten zu Verzögerungen von bis zu 1 Stunde. An der Kurzstrecke im Kinderbereich zeigten die Offiziellen Pragmatismus und RuderInnen, die es nicht gegen den Wind bis an die Startkahn geschafft hatten, durften von ihrer Position aus, auf Signal des Schiris, starten. Diese außergewöhnlichen StartverhĂ€ltnisse und die Ă€ußerst schroffen Wetterbedingungen stellten fĂŒr den ein oder anderen Ruderer eine Herausforderung dar. Dies fĂŒhrte nicht selten zum Kentern von Einern und auch Zweiern. Nichts desto trotz war die diesjĂ€hrige Regatta in Otterndorf wieder ein Erfolg fĂŒr den Verein. So konnte Leonard Frommer ĂŒber die Distanz von 500m den ersten Platz erzielen und musste sich auf der 300m Strecke mit einem vierten Platz zufrieden geben. Wilhelm Kalle Breuer erzielte zwei souverĂ€ne Zweitplatzierungen, einmal ĂŒber die Distanz von 300m und im Slalom (sein aller erstes Rennen in seiner Ruderkarriere). Emilie Ricker und Oskar Fiete Breuer fuhren jeweils im Einer ĂŒber die Strecke von 3000m auf den ersten Platz. Ebenfalls ĂŒber 3000m haben sich Kurt Frede Breuer und Colin Scott nach einem anstrengenden Rennen auf den dritten Platz gerudert und konnten ihr Ergebnis auf der 500m Strecke toppen und belegten dort den zweiten Platz. Das Duo Emilie und Oskar holten auf der 500m und auf der 1000m Strecke jeweils den ersten Platz in ihrer Abteilung. Und auch Kurt und Colin ergatterten sich die begehrte Medaille ĂŒber 1000m. Über selbige Distanz platzierte sich Kurt auf dem dritten Platz, Emily auf dem zweiten Platz und Oskar auf den ersten Platz. Tolle sportliche Leistungen wurden auch von den unseren A und B JuniorInnen gezeigt. Tim Abraham konnte gleich zweimal den ersten Platz erzielen im Einer und gemeinsam mit Percy Cox im Zweier. Unsere anderen B-JuniorInnen (Charlotte Feldmann, Evan Noel Reisig, Jannes Bonecke, Percy Cox und auch Tim Abraham) reihten sich zwischen den Zweit und Drittplatzierung auf der 1000m und 500m-Strecke ein. Mit neun Erstplatzierungen und etlichen zweiten und dritten PlĂ€tzen, kann der Hermann Billung Celle stolz auf seine Jugendabteilung blicken. Und diese tollen Ergebnisse sind nicht zuletzt auch ein Verdienst der (Jugend-)Trainer-Mannschaft in unserem Verein. DANKE!

  • 1ff4769c-dcef-4c26-94f4-034f307bd930_IMG_7602.JPG

    Landesentscheid Hamburg 2022

    In dem diesjĂ€hrigen Landesentscheid in Hamburg (4. Juni bis 5.6.2022) konnten viele RuderInnen das begehrte Edelmetall um den Hals tragen. Hamburg prĂ€sentierte sich von seiner besten Seite, mit strahlendem Sonnenschein, milden Wind und hohen Temperaturen, die sogar Zuschauer zum Baden ins Wasser lockten. Auch dieser Landesentscheid glĂ€nzt durch eine sehr gute Organisation und kaum Verzögerungen im Rennablauf. Percy Cox und Tim Abraham starteten als erstes Brot fĂŒr den Hermann Billung Celle und belegten in einem top Rennen den ersten Platz ĂŒber 500 m. Das zweite Boot mit Leo Auhuber und Oskar Fiete Breuer glĂ€nzten ebenso ĂŒber die Langstrecke von 3000 m und fĂŒhrten das Feld souverĂ€n an, sodass sie die Landesmeisterschaft ihre Leichtgewichtsklasse der Jungend im Doppelzweier gewannen. Weiter ging es mit Emilie Ricker, die ebenfalls ĂŒber 3000m den Landesmeistertitel in der Leichtgewichtsklasse der MĂ€dchen im Einer (14 Jahre) gewann und zweitplatzierte im Gesamtklassement wurde. Im Landesentscheid Jungen-Einer 14 Jahre kĂ€mpfte Lennard Frommer gegen eine starke Konkurrenz an und belegt den den 9. Platz auf der Langstrecke. Den Abschluss der Langstreckenrennen machten Colin Scott und Kurt Frede Breuer im Landesentscheid-Rennen der Leichtgewicht im Jungen-Doppelzweier (12/13 Jahre) und holten den begehrten Titel fĂŒr unseren und belegten im Gesamtklassement den fĂŒnften Platz. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der 1000 m Rennstrecken und auch an diesem Tag ließ das Wetter die Ruderer nicht im Stich. Das erste Rennen bestritt Leonard Frommer im Jungen-Einer der 14-jĂ€hrigen und verpasst knapp den dritten Platz. Das Duo um Colin Scott und Kurt Frede Breuer konnte im Leichtgewichts-Zweier der 12 bis 13-jĂ€hrigen Jungen erneut den Landesmeistertitel nach Celle holen und auch hier behaupteten sie im Gesamtklassement ihren fĂŒnften Platz. Einen weiteren Titel konnten Leo Auhuber und Oskar Fiete Breuer im Doppelzweier der Leichtgewichte der Jungen (13/14 Jahre) mit deutlichen Abstand zu ihren Konkurrenten gewinnen. Zu guter letzt durfte Emilie Riker das Edelmetall im Leichtgewichts MĂ€dchen-Einer entgegennehmen und war ĂŒberglĂŒcklich mit ihren Landesmeistertitel. FĂŒr die Ruderer des Hermann Bildung Celle ging dieser Landesentscheid Ă€ußerst erfolgreich zu Ende. Und getreu dem Motto - nach dem Rennen ist vor dem Rennen -bereiten sich die Aktiven nun auf den Bundeswettbewerb in Bremen vor. 

  • 8ee1f5d5-0575-476f-8a31-306ccb443804_22-05-08 14-25-15 D248.jpg

    Bremer Ruderregatta 2022 ☀

    Die Ruderer wurden am Wochenende vom 6.05. bis zum 8.05. mit sonnigem Wetter in Bremen begrĂŒĂŸt. Gute Stimmung und Spannung fĂŒr die anstehenden Rennen macht, wie immer, Bremen zu einer willkommenen Regatta. Pauline Ricker (JF 1x A I) bestritt am Samstag das erste Rennen, ĂŒber eine Distanz von 1500m, fĂŒr den HBC. Dabei schob sie sich auf einen guten 3. Platz in Ihrer Abteilung vor. Selbiges Ergebnis erzielte sie am Nachmittag ĂŒber 1500m.Johan van den Akker und Nils Zimmermann platzierten sich ebenfalls ĂŒber diese Distanz auf einem guten 3. Platz im Renngemeinschaftsboot mit Lukas Holous und Moritz Wiebke vom MĂŒdener RV (JM 4- B I). Beide konnten am Nachmittag im Achterrennen, in der Renngemeinschaft Celler RV / Hermann Billung Celle / MĂŒndener RV / Oldenburger RV / RV Uelzen / Schaumburgia BĂŒckeburg / RegVB Ems-Jade-Weser, einen grandiosen 3. Platz fĂŒr sich behaupten. Jannes Bonecke musste sich starken Gegnern geschlagen geben und belegte einen guten 6. PlatzColin Scott und Kurt Frede Breuer haben mit Kampfgeist ihr erstes 3000m-Rennen ihrer noch jungen Ruderkariere hinter sich gebracht und waren sichtlich Stolz auf ihrer Leistung. Auch Lennard ??? hat sich mit Bravour ĂŒber 3000m geschlagen. Lennard musste dies allerdings allein im Einer meistern. Zwei Stunden spĂ€ter gingen Lennard und Leo Auhuber fĂŒr das 700m Rennen an den Start und belegt dabei den 3. Platz. Finn Lindemann und sein Renngemeinschaftspartner Piet Niklas Heinze vom Deutscher RC Hannover reihten sich ebenfalls auf einen 3. Platz ĂŒber 1500m ein. Percy Cox beendet den Samstag mit einem spanenden 3. Platz. Wie ĂŒblich quartierten sich die SportlerInnen nach einer wohlverdienten Pizza in einer Schule in Bremen ein und genossen die Abendruhe, die hin und wieder durch lautes Schnarchen gestört wurde 😅.Mit perfektem Ruderwetter konnten alle in den Sonntag starten. Viele konnten an die guten Platzierungen vom Vortag anknĂŒpfen. So belegten Percy im Einer, Johan und Nils im Zweier, Finn im Zweier (Rgm) den 3 Platz ĂŒber 1500m. Colin und Kurt im Zweier und Leo im Einer platzierten sich auf den 2 Platz ĂŒber 700m und Pauline ĂŒbertrumpfte ihr Vortagsergebnis und belegt den 1. Platz im Einer ĂŒber ebenfalls 1500m.Insgesamt war die 115. Bremer Ruderregatta ein erfolgreiche Regatta fĂŒr unseren Verein. Alle sind am Ende des Tages gesund und munter, oder auch doch etwas mĂŒde, wieder zu Hause angekommen.

  • e82a9099-c284-42f1-a5e4-ae39002ef44d_LRVN-Achter-Regatta-Muenster-niedrige-Qualli.jpeg

    Regatta Krefeld und Regatta MĂŒnster

    Die ersten Regatten dieses Jahr sind nun gestartet. Hier ging es am Wochenende des 23. und 24. April gleich an zwei verschiedenen Standorten los. Pauline Ricker nahm hier an der ersten LeistungsĂŒberprĂŒfung der A-Junioren und Juniorinnen in Krefeld teil. Unsere beiden B-Junioren Johan van den Akker und Nils Zimmermann starteten zeitgleich mit dem LRVN-Achter in MĂŒnster.Die erste LeistungsĂŒberprĂŒfung der A-Junioren in Krefeld wird auch erste Rangliste genannt. Hier treten alle deutschen A-Junioren und Juniorinnen im Kleinboot gegeneinander an. Das heißt bei den Skullern wird Einer und im Riemenbereich wird Zweier ohne gefahren. Die Ranglisten werden im Allgemeinen zur Bildung der Nationalmannschaft genutzt.Pauline Ricker ging hier im Skullbereich an den Start. Leider konnte sie infolge ihrer Corona-Infektion nicht zu alter Fitness zurĂŒckfinden, sodass fĂŒr die Rennen nur begrenzt körperliche Leistung zur VerfĂŒgung stand. Sie schloss die Regatta mit Ranglistenplatz 24 ab. Trotz aller Widrigkeiten qualifizierte sie sich aber damit fĂŒr die zweite Rangliste im Juni. Wir wĂŒnschen Pauline weiterhin wieder zu alter StĂ€rke zurĂŒckzufinden, sodass Sie sich bei der zweiten Rangliste weiter vorne positionieren kann.Besser lief es hingegen bei Johan und Nils. Beide Sportler haben im Vorfeld einen Rollsitz im B-Junioren Achter-Projekt des Landesruderverbands ergattert. Zuvor wurde der Achter bereits im Trainingslager in Berlin GrĂŒnau trainiert, nun sollte er auf der Regattastrecke erprobt werden. Dies gelang der Truppe aus Celler Ruderverein, Team Nord-West, Uelzen, MĂŒnden und Billung auch bei dieser Regatta. Denn beide Rennen jeweils am Samstag und am Sonntag konnten gewonnen werden. Wir gratulieren Nils und Johan zu diesem ersten Sieg und wĂŒnschen auch ihnen die StĂ€rken ihres Bootes weiter ausbauen zu können.LRVN B-Junioren Achter beim Rennen in MĂŒnster (Nils auf Platz 3 und Johan auf Platz 6 von links)

  • 2ee0335e-1748-4ed4-a0a3-a2f873bf45c0_Pauline-Rangliste-1-2048x1222.jpeg

    Pauline erreicht B-Finale bei 1. A-Junior:innen-Rangliste

    Am vergangenen Wochenende (24./25.4) fand die 1. Rangliste der A-Juniorinnen und Junioren in Hamburg statt. Dies ist die erste von zwei Ranglisten im A-Junior:innen-Bereich, welche zur Bildung des WM-und EM-Kaders genutzt wird. Die Junior:innen gehen hier in Kleinbooten an den Start und fahren im Riemen- und Skullbereich in einem besonderen Ranglistenmodus die PlĂ€tze 1.-36. aus. Da es sich hier um eine KaderĂŒberprĂŒfung handelt, konnte diese Veranstaltung auch im Vergleich zu normalen Regatten stattfinden.Auch unsere Billungerin Pauline Ricker ging hier mit ihrer Zweierpartnerin Corolina Hellbach vom DRC Hannover im Riemen-Zweier an den Start. Das sehr „frisch“ zusammengesetzte Duo erlebte sogar kurz vor dem Wettkampf noch einen DĂ€mpfer. Pauline durfte aufgrund von Kontakt mit einer infizierten Sportlerin nĂ€mlich 15 Tage in QuarantĂ€ne verbringen. Dadurch gingen leider wertvolle gemeinsame Kilometer in den Osterferien verloren. Die beiden MĂ€dels konnten aber die 2 verbliebenen Wochen trotzdem nutzen um sich in Form zu bringen.Somit zeigten sie am Samstag mit einem 2. Platz im Vorlauf, dass sie im vorderen Feld mitfahren wollen. Im stĂ€rkeren Zwischenlauf erzielten sie dann einen 4. Platz und qualifizierten sich damit fĂŒr das B-Finale am Sonntag. Hier prĂ€sentierten sie sich auch gut, mussten aber einige stĂ€rkere Kontrahentinnen ziehen lassen. Letztendlich erzielten sie hier den 5. Platz und positionierten sich auf dem Ranglistenplatz 11. von 36..Wir gratulieren Pauline und ihrer Partnerin zu diesem guten Saisonauftakt und blicken gespannt auf die nĂ€chste Rangliste Anfang Juni. NatĂŒrlich wĂŒnschen wir den beiden, dass sie weiterhin gesund bleiben, weitere QuarantĂ€nen ausbleiben und sie ihren Zweier weiterentwickeln können.Pauline auf Schlag mit ihrer Zweierpartnerin Caro vom DRC Hannover

  • 0258c328-6e9a-42c8-9701-2c4e4411483d_1239878_639188949437598_700406281_n.jpeg

    Betriebliches Gesundheitsmanagement mit dem Hermann Billung Celle e.V.

    Einige Firmen implizieren in ihrem Unternehmen ein sogenanntes „Betriebliches Gesundheitsmanagement“. Das theoretische Konstrukt geht ĂŒber die betriebliche Gesundheitsförderung hinaus und soll fĂŒr eine Gesundung der Mitarbeiter sorgen, damit das Unternehmen nachhaltig von seinen Arbeitnehmern profitieren kann. Ein kleiner Teilaspekt dieses komplexen Systems ist die Gesundung durch Gesundheitsdiagnostik und entsprechendes Trainingsverhalten. Diesen kleinen Teilaspekt bietet der Hermann Billung Celle e.V. nun bereits im zweiten Kursformat an.Die Kurse sind unterteilt in Sommer und Winterkurse und dauern jeweils 25 Wochen. Die Mitarbeiter des Betriebes können zu einer fest vereinbarten wöchentlichen Uhrzeit zu uns kommen und den Sport, stets unter Übungsleiter Betreuung ausĂŒben. Im Gegenzug erhĂ€lt der Verein eine KursgebĂŒhr.Insgesamt konnten wir ĂŒber diese Maßnahme bereits ĂŒber 30 Arbeitnehmer an den Billung heranfĂŒhren.Ich schaue weiter der Entwicklung gespannt entgegen. Solltet ihr selber Interesse an diesem Kurs haben, scheut euch nicht mir eine E-Mail zu schreiben. Auch bei sonstigen RĂŒckfragen stehe ich euch gerne zur VerfĂŒgung.Ein kleiner Hinweis in eigener Sache noch. Wie ihr oben erlesen könnt, erfolgt keine DurchfĂŒhrung ohne Übungsleiter, welche nunmal leider auch nicht auf BĂ€umen wachsen. Seid ihr mindestens 18 Jahre alt und habt Interesse entgeltlich einen dieser Kurse zu ĂŒbernehmen, freue ich mich auch sehr ĂŒber eure Nachricht!Maximilian Mund – Betriebliches Gesundheitsmanagement – betriebssport@hermann-billung.de

  • 486ac39a-888e-49f0-b3c7-188e743e39c7_1239878_639188949437598_700406281_n.jpeg

    Coronavirus - Sport beim HBC eingestellt

    Der HBC folgt den Empfehlungen des Landessportbundes und stellt jeden Wettkampf- und Trainingbetrieb ab sofort ein, vorerst bis zum 04.05. Dies betrifft auch alle Trainingslager, Wanderfahrten und die Bootshausnutzung.Bei Fragen bitte an Vorstand und Betreuer wenden.

  • a3fa1df3-70cc-439e-8edc-d0e7e9659af2_1239878_639188949437598_700406281_n.jpeg

    HBC sucht Freiwilligendienstleister*In 2020-21

    Der Hermann Billung Celle e.V. (HBC) reprĂ€sentiert die gesamte Vielfalt des Ruderns und Segelns – sowohl fĂŒr AnfĂ€nger als auch fĂŒr leistungsorientierte Sportler.GegrĂŒndet 1919, kann unser Verein nicht nur auf eine mehr als 100 jĂ€hrige Geschichte, sondern auch auf eine Vielzahl an ruder- und segelsportlichen Erfolgen zurĂŒckblicken.Neben der sportlichen Tradition steht im HBC vor allem die Förderung der Sozialkompetenz und der Persönlichkeitsentwicklung in den Kinder- und Jugendabteilungen im Vordergrund.Dabei sollen die geselligen AktivitĂ€ten natĂŒrlich nicht zu kurz kommen: Sommerfeste, Tischkickerturniere, Winterwanderungen oder Spiele- und Partyabende gehören genauso zu unserem Vereinsleben.Dein ProfilDu hast Freude am Sport, bist engagiert, aufgeschlossen und neugierig auf neue HerausforderungenIdealerweise hast du schon Erfahrungen im Rudern (Nicht notwendigerweise im Leistungssport) und mit Kinder – oder Jugendgruppen gemachtDu bist gern draußen und hast kein Problem damit auf Regatten, in Trainingslagern oder bei Wanderfahrten auch mal auf der Isomatte zu schlafenDu bist mindestens im Besitz des FĂŒhrerscheins der Klasse B, ggf. BERahmenbedingungenFSJ Stelle (39 Std./Woche) vom 01.08.2020-31.07.2021Durch Regatten und saisonbedingter Trainingsverteilung fallen im Sommer und an Wochenenden in der Regel mehr Stunden an, die zu anderen Zeiten ausgeglichen werden könnenArbeitszeiten, Sozialleistungen und Entgelt werden durch die Vorgaben des FSJ geregeltDu wirst im Rahmen Deines FSJ Verpflichtung das Rudern erlernen, Dich und Deine Ideen in das aktive Vereinsleben einzubringen und gleichzeitig Erfahrungen fĂŒr Deine persönliche Entwicklung zu sammelnDich unterstĂŒtzt eine Gruppe von hilfsbereiten und erfahrenen Trainern und Übungsleitern, die Dir bei der EinfĂŒhrung in Deine Aufgaben und deren Umsetzung Hilfestellung leistenDu nimmst an FSJ Seminaren und Fortbildungen teil und hast die Möglichkeit den Trainer-C-Schein im Leistungssport Rudern des Landesruderverband Niedersachsen zu erwerbenDeine Aufgaben in unserem VereinDu arbeitest eng mit dem HBC Trainerteam zusammen, mit dem Ziel den Kinder, Jugend- und Breitensport zu betreuen und weiter auszubauen.Vorbereitung und Betreuung von RuderregattenPlanung und DurchfĂŒhrung von Kinder und Junioren Wanderfahrten und TrainingslagernIntensivierung der Kooperation Schulen/Verein, hierbei unterstĂŒtzt du die Ruder Werkstatt und bietest den interessierten SchĂŒlern Möglichkeiten zum Übergang von Schule in den VereinAnfĂ€ngerausbildung und HeranfĂŒhrung an den Rudersport von Kindern, Jugendlichen und ErwachsenenDu arbeitest eng mit dem Vereinsvorstand zusammenRund um das Bootshaus sind zudem viele vorbereitende Arbeiten erforderlich, um den Ruderbetrieb zu ermöglichenWir freuen uns auf Deine Fragen und Deine Bewerbung, die Du bitte unter den oben angegebenen Kontaktdaten an unseren Verein sendest.

DAS SIND WIR!

...der Vorstand und sein Beirat fĂŒr den den Verein...

Florian Hupka

Unser HĂ€uptling fĂŒr die Segler und Ruderer. 😎

Florian Hupka

Vorsitzender

Eric Will

Er freut sich wenn die Kasse klingelt, weil Vereine immer Geld gebrauchen können. 💾

Eric Will

Schatzmeister

Burkhard FlĂŒgge

Segeln ist sein Sport und er beantwortet dir alle Fragen ⛔

Burkhard FlĂŒgge

Stellv. Vorsitzender (Segeln)

Max Mund

Auch dieser Mensch ist unverzichtbar fĂŒr den Verein. 🧗‍

Max Mund

Stellv. Vorsitzender (Rudern)

Jan Lindemann

UnschĂ€tzbar fĂŒr unsere Jugendabteilung, die immer sehr begehrt ist! đŸ€©

Jan Lindemann

Jugendleiter (Trainerkoordination)

Steffen Reinken

Ihm steht nicht nur das gesprochene Wort, sondern auch das geschriebene.🔖

Steffen Reinken

Schriftwart + Redakteur BN

Felix Leers

Alles was kaputt geht, wird auch wieder repariert! Felix ist unser Mann. 🛠

Felix Leers

Mitglied des Beirats (Haus- und Bootswart)

Carsten Lindhorst

Ohne Fleiß keinen Preis! Aber der Spaß ist das Ziel. DafĂŒr sorgt Carsten.đŸ„ł

Carsten Lindhorst

Mitglied des Beirats (VergnĂŒgungswart)

Steven Breuer

Ich stehe euch mit Rat und Tat jeder Zeit zur VerfĂŒgung! 😎

Steven Breuer

Mitglied des Beirats (Öffentlichkeitsarbeit und Daten- schutz)

Der Verein

Über unsKontaktiere unsVereinskleidungDownloadbereich

Hermann Billung Celle e.V.

© 2022 Made with ♄ by Steven Breuer. All rights reserved | Alle Rechte reserviert